HIldegard von Bingen

Hildegard von Bingen lebte im 12. Jahrhundert als Äbtissin im deutschen Kloster am Rupertsberg. Der Überlieferung nach konnte die hl. Hildegard durch göttliche Visionen die positiven und negativen Einflüsse der Natur auf Leib und Seele erkennen.

Sie sah die uns Menschen verborgenen Kräfte zwischen Universum und Erde, die Naturkräfte der Schöpfung sowie die körperlichen, geistigen und seelischen Ursachen von Krankheiten und Schwächen. All diese einzigartigen Weisheiten hat Hildegard in naturkundlichen und theologischen Büchern festgeschrieben, die nahezu 800 Jahre lang in Vergessenheit geraten waren.

Weisheiten zum Heil der Menschen

Neben Naturkunde geht es in der christlichen Hildegard-Lehre um Geistes- und Seelenheil, aber auch um Körperpflege und richtige Ernährung. Bei Lebensmitteln unterscheidet Hildegard sehr genau: Manche sind für jeden gesund, andere aber nur für Gesunde verträglich.

Überlieferte Klosterrezepturen

Nach Hildegard ist der Mensch gesund, wenn die vier Körpersäfte im richtigen Verhältnis stehen. Dieses körpereigene Säftegleichgewicht kann durch verschiedenste Einflüsse jedoch gestört oder beeinträchtigt werden. Die von Hildegard empfohlenen Originalrezepturen für natürliche Kräuterzubereitungen stellen eine wertvolle Hilfe dar, das ursprüngliche „Innere Gleichgewicht" wieder zu erlangen.

Die Empfehlungen und Richtlinien in den Schriften Hildegards sollen den Menschen eine Hilfe für eine harmonische Lebensführung zum Heil von Körper, Geist und Seele sein.  Diese ganzheitliche Heilkunde spiegelt sich, bezogen auf die hippokratische Tradition, in einfachen Lebensregeln wieder:

Wertvolle Lebensregeln

• Lebe natürlich - im Einklang mit dem Rhythmus der Natur.

• Stärke dich mit gesundheitsfördernden Lebens- und Heilmitteln und achte auf das rechte Maß.

• Sorge für regelmäßige Bewegung und ausreichend Ruhe und Erholung.

• Achte auf ein vernünftiges Gleichgewicht von Wachsein und Schlaf.

• Entschlacke und entgifte deinen Körper auf natürliche Weise.

• Wirke deinen Schwächen entgegen, fördere deine Tugenden und stärke die Kraft deiner Seele durch Gebete und Besinnung.