Inhalte der Hildegard Medizin

Wesentliche Inhalte der Medizin von Hildegard v. Bingen sind ihre Ausführungen im Zusammenhang mit der Pflanzenheilkunde sowie der Edelsteintherapie. Man muss aber bedenken, dass es sich bei ihren Studien bezüglich der Pflanzen und Edelsteine im Wesentlichen nur um das Niederschreiben ihres Wissens handelt. Von wesentlicher Bedeutung bezüglich der Heilung des Menschen ist Hildegard's religiöse Einstellung. In den Augen Hildegard's war es in erster Linie der Glaube, der heilende Wirkung hat - Pflanzen und Edelsteine können diesen lediglich unterstützen.

Hildegard von Bingens Aufzeichnungen zufolge waren Onyx, Prasem, Rubin, Achat, Diamant, Magnetit, Bernstein, Perlen, Careol, Bergkristall, Marienglas und Kalk Steine mit besonderer Heilwirkung, die größte Heilwirkung schrieb sie aber den zwölf Grundsteinen Gottes zu:

   Heilsteine nach Hildegard v.B.
   
1  Heliotrop (auch Hildegardjaspis genannt) 7 Chrysolith (auch Peridot genannt)
2 Saphir 8  Beryll
3 Chalcedon 9  Topas
 4  Smaragd 10  Chrysopras
 5  Sardonyx 11  Hyazinth (auch Zirkon genannt)
 6  Sarder 12  Amethyst

„So ließ Gott weder die Schönheit noch die Kraft der Edelsteine zugrunde gehen, sondern er wollte, dass sie auf der Erde seien zu Ehre und Segnung und für die Heilkunst.“ Zitat - Hildegard von Bingen aus der Pysika